Home

Kunstwerke und Ausstellungen von Elke Anders

Bilder

Skulpturen

Kunst am Bau

Verkauf/Aufträge

Ausstellungen

Offenes Atelier

Kunstveranstaltungen/-angebote - Überblick hier

Kindergeburtstage

Kinderschminken

Kunst-/Musikprogramm 2017

Groß- und Kleinprojekte mit Schulen und anderen Institutionen

Kunststand auf Festen

Kreativ-Urlaub in der Kunstwerkstatt

Maskenbau-Maskenspiel

Mosaik

Ton-Werkstatt

Malen und Zeichnen

Gitarrenunterricht

Singkreis

Trommeln Tanzen Tönen

Musik von “Wild & Anders”

Gesund leben

Wildkräuterführungen

Publikationen

Über mich

Facebook-Blog (Aktuelles)

Mein Blog

Links

Kontakt / Impressum

Nutzungsbedingungen

Aktualisiert am 08.03.2017

 

 

  Gitarrenunterricht für           Anfänger  

 

Neu! Auch für Fortgeschrittene!                                                                

Meine Musikgeschichte:

Neben meiner Leidenschaft für die Kunst im Sinne von Malen, Zeichnen, Plastizieren und Gestalten habe ich auch die Leidenschaft für die musische Kunst von Kindheit an. Ich probiere gerne alle möglichen Instrumente aus und die Musik liegt mir im Blut. Unterricht habe ich selbst für Klavier und Gitarre genossen und an Trommel-Workshops teilgenommen. Viel wichtiger für meine musische Entwicklung war jedoch das Selbststudium, das auf Klavier, Trommel und Flöte viel aus Improvisationen bestand/besteht und auf der Gitarre überwiegend in der Liedbegleitung den Schwerpunkt hat. Zum Gitarrenspiel macht es mir große Freude zu singen.

Der Gitarrenunterricht:

Seit einiger Zeit gebe ich Gitarrenunterricht für Anfänger. Meine SchülerInnen sind sowohl Kinder als auch Erwachsene. Mein Anspruch ist es, generell den Spaß am Musizieren zu wecken und zu fördern. Ohne Druck und mit dem Angebot auch die anderen vorhandenen Instrumente in den Unterricht einzubinden, ergibt sich eine vielfältige Möglichkeit den Unterricht nach  individuellen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten.

Folgende Instrumente sind vorhanden: Gitarren, Trommeln (Djembe, Bongos), Klavier, Großes Holz-Xylophon und mehr.

Da ich keine professionelle Musikerin mit Musikstudium o.ä. bin, kann ich natürlich den Gitarrenunterricht nicht bis zur Perfektion anbieten. Dennoch habe ich einen hohen Anspruch an meinen Unterricht und im Vergleich zu anderem Basis-Gitarrenunterricht kann ich sehr gut mithalten.

Basis-Unterricht für Kinder/Jugendliche:

Hat Ihr Kind Interesse an Musik und möchten Sie, dass es individuell gefördert wird? Möchten Sie, dass ihr Kind spielerisch ein Instrument lernt, die Offenheit für andere Instrumente und für das perfekte Gitarrenstudium jedoch erhalten bleibt?

In meinem Gitarrenunterricht achte ich stets drauf, dass die Teilnehmer ihre Wünsche und auch ihre Kreativität mit einbringen können. Wir denken uns z.B. auch gerne eigene Lieder aus. Besonders wichtig ist mir, dass es Spaß macht.

Ihr Kind sollte mindestens 6 Jahre alt sein Am besten ist es, wenn es gemeinsam mit einer Freundin/ einem Freund beginnt. Einzelunterricht gebe ich nur zu Übergangszeiten, bis der Schüler Anschluss an eine Gruppe gefunden hat.

Mein vielfältiger Basis-Unterricht besteht in den Kleingruppen von 2-4 Personen sowohl aus Liedbegleitung als auch aus dem klassischen Gitarrenspiel: Somit bleibt meinen Schülern der Weg offen, das Instrument später bis zur Perfektion weiter zu erlernen, egal mit welchem Schwerpunkt. Diese Offenheit in welche Richtung es später geht, ist meist sehr sinnvoll, denn die Schüler wissen zu Beginn gar nicht, was sie davon mögen und was ihnen leichter fällt. Die Liedbegleitung zu erlernen geht einfacher, wogegen die klassische Gitarre schon etwas mehr Geduld und vor allem Genauigkeit bedarf.

Bei der Liedbegleitung ist es sehr erleichternd, dass ich mit den Anfängern zunächst vereinfachte Griffe (Akkorde) übe, was schnell zu den ersten Erfolgen führt. Relativ zügig können schon viele Lieder gespielt werden, was Freude bereitet. Zu dem Gitarrenspiel können die Schüler, wenn sie möchten, singen. Da es zu Beginn meist etwas viel auf einmal ist, übernehme ich zunächst in der Regel das Singen.

Manche Schüler üben sehr regelmäßig und intensiv, andere kaum. Je nach privater Situation ist das unterschiedlich. Ich kann mit beidem gut umgehen, wichtig ist mir dabei keinen Druck auszuüben. Es geht natürlich deutlich zügiger voran, wenn geübt, bzw. einfach möglichst oft die Gitarre zu Hause in die Hand genommen wird. Einige Eltern wählen bewusst den Weg, dass die Kinder selbst entscheiden können, wie viel sie zu Hause Gitarre spielen. Sie meinen, in der Schule haben sie schon genügend “Stress” und das Gitarrenspiel und das Musizieren soll ein entspannender Ausgleich sein.

Ich denke, dass die Musik den Menschen ein Leben lang begleiten kann und helfen kann, in der heutzutage oft stressigen Zeit, einen Ausgleich zu finden. Daher ist mir wichtig, dass die Teilnehmer wirklich druckfrei und mit Freude dabei sind. Nur so, kann es wirklich ein Ausgleich sein.

Gruppen-Unterricht für Erwachsene:

Der Gruppen-Unterricht für Erwachsene von 2 bis max. 8 Personen besteht in der Regel ausschließlich aus der Liedbegleitung (dem Erlernen von Griffen/Akkorden und verschiedenen Anschlag- und Zupftechniken). Sollte etwas anderes gewünscht sein, lasse ich dies gerne mit einfließen. Notenkenntnisse und Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

In meinen Augen ist die Liedbegleitung eine wirklich einfach zu erlernende Sache, die in kürzester Zeit einem schnell zu viel Freude beim Musizieren verhelfen kann. Gerade für Menschen die gerne singen ist dies eine wundervolle Sache, denn mit Gitarrenuntermalung macht das Singen noch viel mehr Spaß!!!

Auch hier ist es sinnvoll wenn sie gleich eine Freundin/Freund mitbringen, damit es mit einer Kleingruppe beginnen kann oder sie melden sich zu einem der neu beginnenden Termine an.

Inhalt eines üblichen Gitarrenunterrichts über mehrere Monate:

  • Aufbau der Gitarre, Saitenbezeichnungen, etc.
  • Korrekte Haltung (wobei ich das nicht immer so streng nehme, die Schüler müssen aber wissen, wenn sie genau spielen wollen, ist die übliche Haltung der klassischen Gitarre von Vorteil)
  • Verschiedene Anschläge, Zupfmuster
  • Rhytmische Übungen
  • Vereinfachte Akkorde und später “richtige” Akkorde
  • Spielen von verschiedenen Liedern
  • Bei Interesse “Singen”

Ergänzend bei den Kindern/Jugendlichen und auf Wunsch:

  • Einführung ins Notenlesen
  • Einfaches Spielen nach Noten auf der Gitarre

Ich benutze folgende Gitarrenschul-Hefte:

  • für Kinder: “Fridolin” und nach Absprache “Garantiert Gitarre lernen für Kinder”
  • für Erwachsene: “Garantiert Gitarre lernen für Erwachsene”

Nötiges Material: Wenn Sie sich sicher sind, dass das Gitarrenspiel Ihre Sache ist, dann sollten Sie möglichst bald eine eigene Gitarre anschaffen. Bitte nicht übers Internet bestellen, da es Sinn macht sie vor dem Kauf selbst einmal in der Hand gehalten zu haben. Notenständer, Fußbank, Plektrum und nach Absprache Noten.

In der Regel gibt es vor Weihnachten und vor den Sommerferien ein gemeinsames Vorspiel vor den Verwandten, Freunden und Interessierten.

Preise und Unterrichtsdauer (Stand 01.03.2017):

Gruppenunterricht mit ca. 2-4 Personen: 45-55 min. pro Person 42 € Monatsbeitrag.

Gruppenunterricht mit 5-8 Personen: 60 min. pro Person + vorher/nachher Frage- und Gitarrenstimmzeit: 42 € Monatsbeitrag

auf Anfrage auch nur alle zwei Wochen

Einzelunterricht nur Übergangsweise bis Anschluss an eine Gruppe gefunden wurde: 30 min. 16 € pro Termin

Kündigung

Aufgrund der Berechnung und damit ich besser organisieren kann, teile ich das Jahr in 2 Einheiten. Bis zu 4 Wochen vor Beginn des neuen Gitarrenhalbjahres könnt ihr euch, wenn es dran sein sollte, abmelden. Die Abmeldung läuft dann ab dem folgenden Gitarrenhalbjahr. Die Zahlung der Monatsbeiträge muss, aufgrund der Einbeziehung der Ferien in die Berechnung der monatlichen Summe, bis Ende des laufenden Gitarrenhalbjahres geschehen (auch wenn dann z.B. Sommerferien sind).

Ich habe mich bei der Einteilung etwas an dem Schulrhythmus orientiert, da jedes Schulhalbjahr auch regelmäßig mit Änderungen verbunden ist.

1. Gitarrenhalbjahr: 01.03. - 31.8., Kündigung bis 31.07.

2. Gitarrenhalbjahr: 01.09. - Ende Februar, Kündigung bis 31.01.

 

In den Schulferien findet in der Regel kein Unterricht statt. Ihr könnt aber gerne danach fragen. Der Unterricht startet stets sofort nach den Ferien.

Sollte eine Krankheit länger als 3 Wochen dauern, so wird individuell über eine Entgeltänderung entschieden.

Ein Anspruch auf Nacherteilung des Unterrichts oder Erstattung des Unterrichtsentgelts besteht nicht, wenn der Unterricht wegen eines Feiertags oder Beeinträchtigung durch starke Natur-Vorkommnisse o. ä. nicht stattfinden konnte. Wünsche nach einen Ersatztermin können gerne an mich herangetragen werden.

 Ergänzendes zur Gebühr für Einzel- und Gruppenunterricht

    Gezahlt wird zu Beginn des Monats, per Überweisung/ Dauerauftrag oder bar.

    Sonderregelung für Anfänger und Personen, die nur übergangsweise Einzelunterricht erhalten

    Fängt jemand mit dem Gitarrenunterricht an, so hat er bis zu 4 Wochen Zeit, sich zu entscheiden, ob er das laufende Halbjahr mitmachen möchte. Bis dahin gilt eine direkte Bezahlung von 13 € für Gruppenunterricht und 16 € Einzelunterricht (s. o.).

    Wenn ein Gitarrenschüler mehrmals fehlt, so ist es manchmal schwierig, den Anschluss an seine Gruppe zu halten. Sollte dies ein Problem darstellen, so bitte ich darum, zusätzlich eine Einzelstunde zu vereinbaren. Wenn nichts anderes mit mir vereinbart wurde, kostet diese 15 € extra und wird bar beglichen.

    Aktuell ist geplant eine neue Gruppe mit 6-8 Jährigen Kindern zu starten. Wenige Plätze sind noch frei.

     

    Bitte sprechen Sie mich an!